meine Berufsleben ...

wer bin Ich

mein Name ist Mike P. Pansi, geboren am 20. Dezember 1979 in Vorarlberg und bin ein österreichischer Koch & Gastronom

mein

Werdegang

Ich war als gebürtiger Vorarlberger sehr geprägt von der Natur und der Kochkunst meiner Großmutter - und der familiär bedingten Liebe zur Gastronomie. Meine Lehre schloss ich in einem zwei Haubenrestaurant & Hotel in Dornbirn ab - Schulgastronomisch absolvierte ich mit Auszeichnung im Schloss Hofen und konnte erste Erfolge bei Kochwettbewerben verbuchen. Danach begann ich meinen Werdegang in verschiedenen Hauben- & Top-Restaurants im In- und Ausland und verließ Vorarlberg gleich nach meiner Lehre. Währenddessen entdeckte ich meine Leidenschaft für die Patisserie die mich nach Frankreich führte. Ich hatte einige Gastauftritte im kulinarischen TV, was eine sehr interessante Erfahrung war. Der Weg zu Perfektion meiner Kochkunst, verschiedenen Stage und dem kulinarischen Knowhow brachte mich in verschiedene Länder , bis hin nach Asien wo, ich auch die Erfahrung machen durfte eine grosse Brigade mit 150 Köchen zu führen und mir diese Skills zu eigen machte. Ich blieb weiterhin internationalen Hotelkette und Restaurants sowie der hohen Kulinarik treu und kochte in den besten Restaurants bevor ich zurück in meine Heimat Vorarlberg kam, um das Erlernte und all die Erfahrungen aus der kulinarischen Welt an die nächste Generation weitergeben zu können. Es ist mir ein Anliegen, nicht Asche weiter zu geben, sondern das Feuer für das Kochen zu entfachen und die Leidenschaft für diesen genialen Beruf zu wecken. Zwischenzeitlich wieder eine Weile zurück in Österreich, übernahm ich das Österreichische Jugendnational Team im Kochen, um meinem Wunsch nachzukommen, der Berufsjugend die Erfahrungen und das kulinarische Knowhow weiter zu geben. Wir konnten nach 14 Jahren wieder Olympisches Silber im Kochen nach Österreich bringen und das erste Mal nach Vorarlberg. Mir es wichtig, die Österreichische bzw. Vorarlberger Kulinarik & Gastfreundschaft als Visitenkarte im Ausland auch der Berufsjugend weiterzugeben. Aus diesen Kreisen her wurde auch mein Interesse geweckt, als Juror tätig zu werden. 2009 wurde ich dann internationaler Wettbewerbsjuror des Weltbunds der Kochverbände und bin seither national wie auch international bei kulinarischen Wettbewerben als Juror unterwegs, dies gipfelte 2016 als Olympischer Juror bei der Culinary Olympics in Erfurt. Die Fernweh zieht jedoch immer noch etwas mit warum ich auch regelmässig mich im Ausland in der Kulinarischen Welt bewege um auch international am Ball zu bleiben wohin die Kulinarik & das Kochen geht. Für mich war auch immer wichtig, auf meine Ausbildung und Erfahrung das I Tüpfelchen zu setzen und nicht nur Auszeichnungen nachzulaufen. So absolvierte ich über 2 Jahre die berufsbegleitende Ausbildung als Staatl. Diplomierter Küchenmeister, um auch fachlich mein Wissen zu festigen und zu beweisen. Die internationale Kochszene ist jedoch zu sehr auf Auszeichnungen aufgebaut, weshalb ich mich selbst hinterfragte, wohin die Reise in Zukunft gehen sollte und was mir wichtig ist. Die Antwort war natürlich das Kochen und ich besann mich wieder auf das Wesentliche und legte die Jagd nach den Auszeichnungen nieder. Mir war nur noch die Freude und Leidenschaft am Beruf wichtig. Ich koche für meine Gäste zwar auf hohem Niveau aber nur um des Kochen Willens, nicht für die Auszeichnung dahinter. Mein gesamtes Engagement wurde 2014 belohnt, als ich von meinen Berufskollegen in Österreich zum "Koch der Köche" und 2018 zum jüngsten Präsidenten und erstmals ein Vorarlberger, in der 130jährigen Geschichte des Verbands der Köche Österreichs gewählt wurde. Seit 2012 bin ich selbstständiger Gastronom mit einem kleinen Restaurant und „Chef`s Table“ sowie einem Eventcatering und wurde als Mitverantwortlicher von der Wirtschaftskammer Vorarlberg Sparte Tourismus im Thema Touristische Ausbildung für das Land Vorarlberg berufen. 
 Als "Gründer & Mitveranstalter" des Alpen Culinary Street Food Festival in Bludenz lag es nur nahe das ich und mein Kompagnon Jens Schönegge uns 2016 zum Abrunden unserer Angebots und KnowHow einen Foodtruck gekauft hatten und auch auf diesem Segment in Vorarlberg Trendsetter und die ersten waren.

meine Auswahl an

Auszeichnungen

Koch der Köche 2014*
Olympisches Silber Hot Kitchen - als Cheftrainer des österr. Jugendnationalteams Kochen*
Unternehmerauszeichung Fg.:Gastronomie WK Wien (Goldenes Reindl)*
staatl. Dipl. Küchenmeister *
Biersommelier*
Global Master Chef des Weltbunds der Kochverbände *

meine

Funktionen & Engagements


== Institutionen ==
*Präsident des Verband der Köche Österreichs seit Mai 2018
*Bildungscoach Tourismus der Wirtschaftskammer Vorarlberg Sparte Tourismus
*internationaler Culinary Judge der World_Association_of_Chefs_Societies
*Obmann Vorarlberger Köche Verband
*Gründer der Xieberger Küchenbullen
*Vizepräsident des Verband der Köche Österreichs 2010 - 2014
*Veranstalter des Alpen Culinary Street Food Festival
*Kulinarischer Koordinator der Chef Table Bodensee

meine

Mottos & Zitate.


== Mottos ==
*"Part of the secret of Success in Life ist to eat what you like and let the food fight it out inside" Mark Twain amerk. Schriftsteller 1835-1910
*"An deinem Herd bist du genau so ein König wie jeder Monarch auf seinem Thron" Miguel de Cervantes , span. Schriftsteller,1547-1616


== meine Zitate ==
*"Koch zu werden heißt noch lange nicht KOCH zu sein.

*Glücklich sein bedeutet auch gut zu Essen.

*Wir haben in den letzten 100 Jahren mehr über Kulinarik, Kräuter und Naturküche verlernt als gelernt

*Für das wir weitläufige Wälder, Berge sowie Hochalpines Terrain und den grössten See Europas vor der Haustüre liegen haben, ist es erschreckend wie wenig Identität die Vorarlberger Küche abseits des Käse´s hat. Darum hab ich vor einigen Jahren schon begonnen die "ALPEN CULINARY" als Überbegriff , eines selbstidenten Kochstils Vorarlberg in Kontext mit unserer Heimat den Alpen zu bringen, so wie die Skandinavischen Länder das schon erkannt haben mit ihrer Nordic Kitchen.

*Nachhaltigkeit und der richtige Umgang mit der Natur sowie mit unseren tollen kleinst Produzenten stellt sich garnicht als Frage für einen Koch

thats

ME

Authentisch | Stilvoll | Vollendet | Alpine Heimat | Kulinarischer Stil | Berge, See, Flüsse , Almen Vorarlbergs |  Herz und Philosophie, die Liebe zu den Produkten und dem Beruf ist unsere Motivation - diese mit einer Prise "Verrücktheit" gewürzt